Startseite » Info & Service » FAQ » Tiefziehtechnik
Forestadent

Fragen und Antworten zur Tiefziehtechnik


Wie unterscheidet sich die Vakuum- von der Druckluft-Technik?

Bei Vakuum-Geräten wird das erwärmte Tiefziehmaterial über das abzuformende Modell gezogen, während bei Druckformgeräten das Material über das Modell gepresst wird. Forestadent bietet nur das Vakuumgerät Track V an.


Ich habe gehört, dass Vakuum-Geräte keine guten Tiefzieh-Ergebnisse erzielen können.  
Dies ist nachweislich nicht korrekt. Beim Tiefziehen ist eine rasche Anformung wichtig. Diese ist durch den Einsatz des Reserve-Vakuums beim Track-V gegeben. Beim Reserve-Vakuum existiert das Vakuum schon vor dem Tiefzieh-Vorgang und wirkt somit sofort. Stimmt zusätzlich die Temperierung des Tiefziehmaterials, dann sind die Unterschiede der Tiefzieh-Ergebnisse zwischen Vakuum- und Druckform-Geräten in der Tat unbedeutend. Handling-Vorteile liegen eindeutig beim Vakuum-Gerät Track-V.


Wo liegt der Vorteil eines Track-V Vakuum-Geräts?  
Sie brauchen keinen Druckluft-Anschluss, also entsteht kein Installationsaufwand. Sie kaufen das universell einsetzbare, benutzerfreundliche Gerät zu einem günstigen Preis. Das Track-V Gerät arbeitet mit einer berührungslosen Temperatur-Kontrolle und einem Touchpanel, welches Sie durch den gesamten Tiefziehprozess führt. Mit dem integrierbaren Okkludator (408-0706) können Sie den Gegenbiss beim Tiefziehen in einem Arbeitsgang einprägen.  


Was kostet das Gerät?  
Bitte kontaktieren Sie Ihren zuständigen FORESTADENT-Ansprechpartner.


Welche Folie empfehlen Sie für welche Anwendung?
Siehe Tabelle zum Thema Tiefziehfolien. (.pdf)

Entfernen der Unterziehfolie

Wie entfernt man am besten die Unterziehfolie
z.B. bei Track A?    
Nach dem Anlösen und Greifen der Folie wie auf diesem Bild, können Sie das Abnehmen durch leichte Rüttelbewegungen erleichtern.      


Welche Folie kann ich zur Adjustierung mit
Forestacryl aufbauen?

TRACK A, TRACK B (harte Seite), TRACK PC


Es entstehen Risse beim Aufbau mit autopolymerisierendem Kunststoff (Forestacryl).
Vor dem Aufbau sollte die Schiene zuerst vom Modell genommen und mit ein wenig Monomer im Aufbaubereich eingestrichen werden. Es bildet sich eine Quell-Schicht. Danach kann die Schiene wie gewohnt aufgebaut werden.
     

Die Tiefziehfolie weist nach der Erwärmung Blasen bzw. Bläschen auf.
Das kann passieren, wenn die Folie zu feucht gelagert wird. Bitte trocknen Sie diese nach Anleitungen vor.


       
TRACK A

Die Tiefziehfolie weist nach der Erwärmung Blasen bzw. Bläschen auf.
Die Folie wurde zu feucht gelagert.
Bitte trocknen Sie die Folie im Wärmeschrank, oder im Backofen 5h bei 60 Grad Celsius:
- 0,5 mm
- 0,6 mm
- 0,8 mm
- 1,0 mm
- 1,5 mm
- 3,0 mm

Weitere Details finden Sie hier.

----------

TRACK B
 
Die Schiene ist nach dem Tiefziehvorgang trübe bzw. milchig.
Das liegt daran, dass die heiße Folie Gips-Partikel aufnimmt. Das Modell sollte mit Alginatlösung (ISOLAC) isoliert werden.

Weitere Details finden Sie hier.

----------
 
TRACK C

Ich erhalte keine oder nur eine schlechte Anformung.
Die Gründe dafür können vielfältig sein:
- scharfe Kante am Modell (erzeugt Loch in der Folie)
- Heizstrahler zu schwach (zu alt)
- Gerät defekt
- bei nicht programm-gesteuerten Geräten: zu wenig erhitzt oder überhitzt.

Um eine korrekte Anformung zu erreichen, sollten hohe Modelle eingebettet und das Granulat gut verdichtet werden. Bei nicht programm-gesteuerten Geräten muss die Folie folgende Stadien durchlaufen: Sie hebt sich, sie senkt sich, sie bildet Wellen, sie wird transparent, sie glättet sich - erst dann darf die Folie tiefgezogen werden.
    
Weitere Details finden Sie hier

----------

TRACK E

Die Schiene ist nach dem Tiefziehvorgang trübe bzw. milchig.
Das liegt daran, dass die heiße Folie Gips-Partikel aufnimmt. Das Modell sollte entweder mit Alginatlösung isoliert oder mit der TRACK E Folie zusammen mit Universal-UZF tiefgezogen werden. Die UZF zeigt dabei zum Modell.

Kann ich TRACK E auch mit der offenen Flamme glänzen?
Nein. Es wird dabei zu großflächig erhitzt bzw. überhitzt und es kommt zur Rußbildung. Wir empfehlen nach der Vor-Politur die TRACK E Schiene mit Hitze zu glänzen. Um eine Schwärzung des Materials zu vermeiden, empfehlen wir einen Heißluftbrenner, der ohne offene Flamme arbeitet.
     
Weitere Details finden Sie hier.

----------

TRACK PC
     
Die Tiefziehfolie weist nach der Erwärmung Blasen bzw. Bläschen auf.
Die Folie wurde zu feucht gelagert.
Bitte trocknen Sie die Folie im Wärmeschrank, oder im Backofen bei 60 Grad:
- 1,0 mm: ca. 5 Std. Trockenzeit

Weitere Details finden Sie hier.

----------

TRACK Bleach

Die Verbindung zweier Track Bleach Platten durch Hitze gelingt nicht.
Mittels eines Entfetters entfernen Sie isolierende Bestandteile. Die Abdeck-Schablone sollte vor dem Entfetten auf das Granulat gelegt werden.

Wie glänzt man Track Bleach Folien?
Nach der Vor-Politur wird die Track Bleach Schiene mit Hitze geglänzt. Zur Vermeidung von schwarzen Stellen empfehlen wir einen Heißluftbrenner, der ohne offene Flamme arbeitet.

Weitere Details finden Sie hier.

FORESTADENT Bernhard Förster GmbH

Westliche Karl-Friedrich-Str. 151
75172 Pforzheim
Germany

Tel. +49 (0) 72 31 459 0
Fax. +49 (0) 72 31 459 102

kundenservice@forestadent.com

© 2015 FORESTADENT® - Bernhard Förster GmbH